Orion Platinum Archives

Key Features introduced in Version 8.5:

* New default skin by Nick Moritz
* New effect: RNA-160 Compressor/Limiter, a faithful emulation of an outboard legend.
* New effect: Concert Hall, a new algorithmic reverb with a high-quality sound.
* New effect: Analog Phaser, an anlog-modelled six-stage phaser
* New effect: Vintage EQ, tone stack emulation of the legendary ’59 Bassman Amp
* Compressor CV-82, an improved version of the Compressor 8 with additional features
* Sidechain support for VST effects
* Pro-9 extended with the Noise Spread knob, which increases the spaciousness of the Snare and Clap sound in the stereo field
* ASIO Outputs can be freely assigned to individual subgroups in the Master section
* Skinning system completely overhauled, skins are easier to develop and maintain now, most
knobs support alpha-blending and an arbitrary number of frames.
* Toxic 2 synthesizer engine completely overhauled, its performance is now up to 50% higher
than previously. New „Pan Spread“ knob for spreading Unison voices in the stereo field.
* All workspace windows can snap to a user-definable grid, facilitating the window arrangement

Deutsche Beschreibung Orion Platinum (short)

Orion ist eine komplett virtuelle Studio-Software, einschließlich einem leistungsfähigen pattern-basiertem Sequencer, vieler Synthesizer und Effekte, einem Mixer mit Sub-bussen und Mehrspuraudioaufnahme.

VST, DirectX und ReWire werden völlig 100%ig unterstützt. Orion verfügt über eine 4-bus Master Section, die komplexes Routing ermöglicht – SUPERGUT !!!

mehr Informationen bei synapse-audio.com

Orion Platinum – virtual studio software

Dies ist der von mir benutze Sequencer, mit dem ich mich am besten anfreunden konnte. Es gab vor dieser Zeit viele Experimente mit Fruity Loops und wegen vielen externen Geräten auch mit Cakewalk und Cubase.

orion platinum sequencer

Meiner Meinung nach ist Orion Platinum eins der am genialsten ausgeklügelten Systeme, um übersichtlich und gezielt gute Tracks im Electro Bereich zu produzieren. Sogar bei riesigen Projekten behält man damit noch gut den Überblick und alles klingt vor allem noch gut – thx to synapse-audio – eine astreine Render-Engine !

Fairerweise muss ich sagen, daß die letzten Resultate einiger befreundeter Fruity Loops Worker mit der neuen Version auch recht gut klingen. Da hat sich wohl auch was getan.

Amtlich ist natürlich immer noch Cubase, aber ich persönlich mag den „Workflow“ nicht.

Fazit: I Love Orion Platinum 🙂